Startseite | Kino | Sneak Preview | The Hangover 2: Kann der zweite Teil den Erfolg toppen?

The Hangover 2: Kann der zweite Teil den Erfolg toppen?

Es ist ja mittlerweile das Geschwür Hollywoods, dieser unerbittliche Drang, einen Erfolg so lange zu melken, bis nichts mehr übrig ist. Ohne “The Hangover 2″ schlecht machen zu wollen – was auch unmöglich ist, da er noch mitten in den Dreharbeiten steckt – kann ich trotzdem sagen, dass ich äußerst skeptisch bin, denn bis auf wenige Ausnahmen sind Fortsetzungen von Hitkomödien zum Scheitern verurteilt.

The Hangover 2 – so schnell kann es gehen

Aber nicht einmal der Erfolg hat Schuld, nein, noch bevor er offiziell in die Kinos kam, entschied sich Legendary Pictures aufgrund der fabelhaften Reaktionen des Testpublikums, dass ein zweiter Teil absolut nötig wäre. Als der Film dann tatsächlich zum Hit wurde, wurden sie nur noch in ihrer Meinung bestätigt.
Gut ist natürlich, dass alle Schauspieler (bis auf Heather Graham) weiterhin mit von der Partie sind. Bradley Cooper, Ed Hels, Justin Bartha und der von allen vergötterte Zach Galifianakis zieht es dieses Mal nicht wie anfangs vermutet nach Mexiko, sondern noch weiter weg nach Bangkok, denn dort soll die Hochzeit statt finden.

Fortsetzung mit Neeson und ohne Gibson

Einen Cameo als Tättowierer sollte eigentlich an Mel Gibson vergeben werden, da aber nicht alle im Team überzeugt waren, dass Herr Gibson eine gute Wahl wäre, da seine antisemitischen Kommentare immer noch böse in manchen Ohren klingeln, wurde sich letztendlich auf Liam Neeson geeinigt, gegen den nun wirklich niemand etwas hat. Gibson war darauf reichlich enttäuscht und ließ verkünden, dass er es unfair fand, da auch Mike Tyson (ehemals abhängig von Drogen) eine Rolle in diesem Film bekommen hat. Das Antisemitismus und Drogenprobleme vom Hangover-Team (zu Recht) nicht unmittelbar miteinander verglichen werden, ist daher unser Glück.

Derzeit drehen sie alle noch fleißig, im Juli 2011 soll “The Hangover 2″ dann in den USA veröffentlicht werden, so dass wir in Deutschland wohl gen Herbst damit rechnen können.

Und auch wenn das alles sehr gut klingt und ich mich eigentlich freue, hier – zur Erinnerung – eine kleine Liste all der guten/ertragbaren Komödien, deren Fortsetzungen schrecklich waren:

Blues Brothers, Die Maske, Natürlich Blond, Caddyshack, Teen Wolf, Dumm und Dümmer, Bruce Allmächtig, Miss Undercover, Shrek, Ace Ventura, Die Mumie, Ice Age, Reine Nervensache, Bridget Jones, City Slickers, Lost Boys, Vater der Braut, Hör mal, wer da spricht, Madagascar, Scary Movie, Stuart Little, usw.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

2 Meinungen

  1. bin da auch eher skeptisch, wobei mich schon beim ersten Teil geärgert hat, dass wieder zuviele gute Gags im Trailer verbraten wurden.
    Ich denke es wird ne Menge aus Teil eins aufgewärmt und leicht abgeändert in Teil zwei übertragen. Natürlich kann man das noch nicht sagen, solange man noch nichts vom Film gesehen hat, aber die Erfahrung lehrt einen hin und wieder doch was :)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. hi,
    @ bloggi: ich kann dich beruhigen. ich hab mir den film am dienstag bei der vorpremiere angesehen und es gab wesentlich mehr gags als die aus dem trailer. das gesamte kino musste an einigen stellen herzlich lachen…
    einzigster manko: der zweite teil ähnelt dem ersten viel zu sehr ;)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Nach oben Scrollen