Startseite | Kino | Sneak Preview | Surrogates – Mein zweites Ich: Bruce Willis in Science-Fiction Thriller

Surrogates – Mein zweites Ich: Bruce Willis in Science-Fiction Thriller

In „Surrogates – Mein zweites Ich“ übernimmt Bruce Willis die Rolle des Polizisten Tom Greer, der einen bizarren Mord aufklären muss. Die Nahe Zukunft wird bestimmt durch den Gebrauch von sogenannten Surrogates, die schönere und stärkere Roboter-Varianten ihrer Besitzer sind und von diesen per Gedanken gelenkt werden. Durch diese Replikanten können die Menschen nun ein völlig anderes Leben führen, ohne Gefahr zu laufen, Schmerzen zu verspüren oder anderweitig geschädigt zu werden – bis ein Surrogate zerstört wird und der Operator ebenfalls stirbt.

Bruce Willis spielt in Surrogates – Mein zweites Ich einen Roboter und einen Cop

Genau dieses sollte eigentlich nicht eintreffen und Tom Greer muss nun dem Phänomen nachgehen. Gemäß der Gewohnheit macht er sich nun im Körper seines Roboter-Ichs auf die Suche nach dem Mörder, der eine Möglichkeit entwickelt hat, Menschen zu töten, indem er ihre Maschinen angreift. Als sein eigener Surrogate ebenfalls vernichtet wird, ist Greer plötzlich in der Situation, mit seinem eigenen Körper die Ermittlungen weiterführen zu müssen – ohne die Schmerz-Unempfindlichkeit und die Ausdauer seines Androiden-Körpers.

Auf den Spuren vom „Blade Runner“, der „Matrix“ und „I, Robot“ entwickelt „Surrogates“ einen spannenden Cyberpunk-Thriller, der sich mit Fragen der Menschlichkeit und der Abhängigkeit einer virtuellen Welt beschäftigt. Basierend auf einer Comicreihe von Robert Venditti und Brett Weldele, kann Regisseur Jonathan Mostow („Terminator 3 – Rebellion der Maschinen“) dem Thema der drohenden Gefahr durch zu viel Technologie einen neuen und interessanten Aspekt abgewinnen.

Der auf einem Comic basierende Science Fiction Thriller stellt die Frage nach der Abhängigkeit von Technologie

Surrogates – Mein zweites Ich“ lebt dabei ganz ohne Zweifel von Bruce Willis: In einer quasi-Doppelrolle kann er einerseits als gutaussehender, dynamischer Supercop überzeugen und andererseits als geschundener, zerbrechlicher Mensch das tun, was er am Besten kann – unglaublich viel einstecken und trotzdem triumphieren.

Der Film, der mit einer ebenso komplexen Geschichte wie harter Action aufwartet, kommt am 21. Januar 2010 in die Kinos.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Nach oben Scrollen