Startseite | Kino | Sneak Preview | Martha Marcy May Marlene: Film-Trailer und Hintergründe des Sekten-Dramas

Martha Marcy May Marlene: Film-Trailer und Hintergründe des Sekten-Dramas

Martha Marcy May Marlene: Erinnerung oder Traum?

Martha findet Zuflucht bei ihrer Schwester und deren Mann. Irgendetwas scheint vorgefallen zu sein, öffnen mag sie sich jedoch zunächst nicht. Nach und nach streut Regisseur Durkin Erinnerungen und verdichtet die Hinweise auf das Schicksal der verwirrten Hauptfigur. Allem Anschein nach geriet das Mädchen in den Sog einer Sekte. Der charismatische Patrick mit der ruhigen Stimme und den kalten Augen nahm sie in die Gemeinschaft auf und stärkte ihr Selbstbewusstsein – im gleichen Maße wie er die von ihm Marcy May Gerufene abhängig und sexuell gefügig machte. Nachdem ihr die Flucht gelingt, wirkt sie gebrochenen und lebt bald in ständiger Panik. Die Wände zwischen beiden Realitäten beginnen zu bröckeln und paranoide Züge machen sich bemerkbar. War alles doch nur ein Traum? Real scheint jetzt nur noch die Angst.
Offizieller Trailer

Martha Marcy May Marlene: Hintergrund

Der Film besticht neben überzeugenden Schauspielern durch klare Bilder, starke Figurenzeichnungen, gutes Storytelling und eine ebenso gute Geschichte. Getroffen ist auch die Kommune im Wald, deren Anführer, verkörpert von John Hawkes, an Charles Manson erinnert. Man kommt nicht umhin, an Helter Skelter zu denken, wenn die Gruppe sich im Wald um Marcy May versammelt, um dieser die Skrupel vorm Abfeuern einer Waffe zu nehmen. Die Tate-LaBianca-Morde der Manson-Family an Roman Polanskis Frau und deren ungeborenem Baby machen Manson bis heute zu einem der meist gefürchtetsten und bekanntesten Verbrecher der USA. 2012 kann der im kalifornischen Staatsgefängnis Einsitzende seinen bis dato zwölften Bewährungsgesuch einreichen. Sollte das Gericht dem Gesuch nachkommen, würde Charles Manson nach über 40 Jahren im Gefängnis im Alter von 78 Jahren freikommen.
Featurette

Martha Marcy May Marlene: Elizabeth Olsen und Sean Durkin

Die jüngere Schwester von Mary-Kate und Ashley Olsen feiert mit diesem Film nicht nur ihr Hauptrollendebüt, sondern allem Anschein nach den Start einer großen Karriere. Sean Durkin ergeht es ähnlich, allerdings steht sein Name mehr für ein Produkt. Der Film ist das Werk von “borderline films“. Wenn Durkin nicht als Regisseur arbeitet, ist er Produzent und einer seiner zwei Kollegen (Antonio Campos, Josh Mond) führt Regie, schreibt das Drehbuch oder führt die Kamera. Ein erfolgreiches Konzept wie es scheint, denn die Tage als Musikvideo-Macher gehören mit dem Durchbruch von “Martha” der Vergangenheit an. Vor kurzem verkaufte man den für ca 600 000 $ produzierten Film für 1,6 Millionen $ an Fox Searchlight. Oben drauf gab es einen 2 Jahres “First-Look Deal”, der Fox die Rechte zugesteht, die Filmprojekte als erstes zu beurteilen und bei Interesse zu kaufen. Demnach stehen nicht nur für “borderline films” rosige Zeiten an, sondern auch für das Publikum.
Making of

Martha Marcy May Marlene

Regie: Sean Durkin
Land: USA 2011
Darsteller: Elizabeth Olsen, John Hawkes, Brady Corbet, Sarah Paulson
Genre: Drama, Thriller
Länge: 102 min.
Facebook: http://www.facebook.com/marthamarcymaymarlene

Homepage

Kinostart: 12.04.2012.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Nach oben Scrollen