Startseite | Kino | Sneak Preview | Hitchcock: Ein Thriller über Alfred Hitchcock und seinen Film Psycho

Hitchcock: Ein Thriller über Alfred Hitchcock und seinen Film Psycho

Hitchcock, FilmplakatEs heißt, dass der Filmdreh bloß 36 Tage beansprucht hat, ehe das Ergebnis im Kasten war. In dem neuen Film “Hitchcock” wird das Leben und Arbeiten des gefeierten Alfred Hitchcocks beleuchtet und unter die Lupe genommen, während er sein Meisterwerk “Psycho” verfilmte. Wie es dabei heiß her ging und welche Hürden nicht nur gesellschaftlich, sondern auch marktstrategisch genommen werden mussten, klärt der Film. Alles Details zum Film, hier!

“Hitchcock” – Der Film

Die Geschichte des Films ist schnell erzählt, denn der Plot ist im Grunde genommen einfach ein Ausschnitt aus dem Leben Alfred Hitchcocks (Anthony Hopkins) in der Schaffensphase, als er seinen berühmt berüchtigten Thriller mit der legendären Duschszene abdreht. Der Zuschauer sieht in diesem Film hinter die mediale Scheinwelt der Präsentation, die der Regisseur so einzigartig inszeniert,  und bekommt dadurch einen Eindruck wie dieses Genie lebte, arbeitete und er es meisterlich verstand, sich medial zu inszenieren.

Grenzenlos unterstützt und beraten wird der Filmemacher dabei von seiner Ehefrau Alma Reville (Helen Mirren). Es wird mehr als deutlich, dass er ein Perfektionist durch und durch und daran oft schier dem Verzweifeln nahe ist. Auf der Suche nach dem perfekten Stoff für seinen Film setzt er sein Vermögen mit aufs Spiel. Fasziniert von nur einer fast fixen Idee: Die Welt realistisch zu schocken und so in seinen Bann zu ziehen. Doch ist die Welt für solch einen Thriller noch nicht bereit und Hitchcock muss die Produktionskosten selbst übernehmen.

Der Kinogänger wirft in diesem Film ein Blick hinter die Kulisse von dem Filmdreh von “Psycho” – von der Suche des Themas, der Finanzierung des Films bis hin zum Skandal um den Film. Durch die bewusste Besetzung der Hauptdarsteller mit der schönen Janet Leigh (Scarlett Johansson) und dem unscheinbaren Anthony Perkins (James D'Arcy) inszeniert der Brite das Grauen mitten in den Alltag eines harmlos und konservativ wirkenden amerikanischen Normalbürgers – wie es das zuvor noch nicht zu sehen gab. Nicht nur die Auswahl seiner Schauspieler, sondern auch seine Vorgehensweisezur damaligen Zeit, ist bahnbrechend. Die legendäre Duschszene der Hauptdarstellerin, die nahezu unbekleidet ist, war ein ausgemachter Skandal.  Hier gibt es den Trailer!

Die Vorlage zum Film

Die Vorlage zum Film aus dem Jahr 1990 stammt dabei aus der Feder von Stephen Rebello, der das Sachbuch “Alfred Hitchcock and the Making of Psycho” verfasste. Darin deklariert Rebello, der einstige klinische Therapeut, der den Film Hitchcocks als “meticulous history of a single film production” bezeichnete. Stephen Rebellos Buch ist hier erhältlich!

Kinostart: 14. März 2013
Dauer: 1 Std. 38 Min.
Regie: Sacha Gervasi
Genre: Drama , Biografie
Land: USA

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Nach oben Scrollen