Startseite | Kino | Sneak Preview | Die Mondverschwörung: Humorvolle Doku über skurrile Verschwörungstheorien

Die Mondverschwörung: Humorvolle Doku über skurrile Verschwörungstheorien

Seit Anbeginn der Zivilisation bietet der Mond eine unantastbare Faszination für jede Kultur dieser Erde. Er beeinflusst unser Leben und inspiriert nicht nur Mythen, Kunst und Naturlehren in hohem Maße. Spätestens seit der ersten Mondlandung 1969 kursieren weltweit die wildesten Verschwörungstheorien. Der deutsche Regisseur Thomas Frickel geht der Sache in “Die Mondverschwörung“auf den Grund.

Der Dokumentarfilm über Verschwörungstheorien rund um den Mond

Gemeinsam mit dem skurrilen Protagonisten, dem amerikanischen Reporter Dennis Mascarenas, begibt sich Regisseur Thomas Frickel in dem Film “Die Mondverschwörung” auf eine dokumentarische Reise in die Untiefen deutscher Mondverehrung. So stellt sich Mascarenas, den man bereits durch seine unterhaltsame Satire “Deckname Dennis” kennen mag, im Rahmen einer Reportage für den deutschsprachigen US-Sender DDC-TV skurrilen Kursen in Mondgymnastik und Mondseminaren am Lagerfeuer. Auch vor Mondkosmetik und Vollmondwasser macht er nicht halt, und nimmt für die humorvolle Doku alles genau unter der die Lupe.

Mascarenas journalistisches Talent entfaltet sich in “Die Mondverschwörung” zunehmend durch entlarvende Interviewszenen mit Mondlandbesitzern, UFO-Gläubigen und Vertretern von esoterischen bis antizionistischen Theorien. So wird Mascarenas im Laufe der unterhaltsamen Doku immer tiefer in den Strudel von irrwitzigen Erklärungsmustern gezogen, die auf absurde Art Deutschlands finsterste Vergangenheit lebendig werden lassen.

Besonders humorvoll und schräg

Die Doku rund um den Mond zeichnet sich besonders durch ihre aufwändige Arbeit, eine extreme Spannbreite an kuriosen Einblicken und durch ihren besonderen Humor aus. Egal ob harmlose, informative, absurde, problematische, unglaubliche oder einfach nur beängstigende Einblicke – Reporter Dennis Mascarenas besticht durch seine schräg-amüsante und wunderbar abwechslungsreiche Art und macht “Die Mondverschwörung” damit zu einer sehenswerten und vor allem unterhaltsamen Dokumentation, den man nicht verpassen sollte.

“Die Mondverschwörung” startet in den deutschen Kinos am 21.04.2011.

Die Mondverschwörung
Regie: Thomas Frickel
Drehbuch: Thomas Frickel
Mit: Dennis Mascarenas, Johanna Paungger, Armin Risi
Studio: Relativity Media, Original Film
Verleih: W-Film
Kinostart: 21.04.2011

Zur Webseite: http://www.mondverschwoerung.de/

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

2 Meinungen

  1. Ja, wirklich ein klasse Film!
    Augenfällig fand ich auch die Parallelen zu dem in kürze erscheinenden Spielfilm “Iron Sky”!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Nach oben Scrollen