Startseite | Kino | Glamour Girls & Guys | Chris Hemsworth: Superheld und Frauenliebling

Chris Hemsworth: Superheld und Frauenliebling

Was haben Heath Ledger, Danii Minouge, Naomi Watts und Isla Fisher mit Jung-Schauspieler Chris Hemsworth außer ihrer Heimat gemeinsam?

All diese großen Namen starteten ihre Karriere in der beliebten australischen Daily-Soap “Home and Away”. Und allen gelang danach der internationale Durchbruch.

Es scheint also, als ob Chris Hemsworth, der in insgesamt 181 Folgen dort den jungen Kim Hyde verkörperte, genau das richtige Sprungbrett gewählt hat, um in Hollywood groß rauszukommen. Denn dort legte er innerhalb von zwei Jahren einen rasanten Aufstieg hin.

Star Trek-Kult macht ihn zum Star

Es war seine Rolle in der Wiederauferlebung der Star-Trek Welt. Mit der Darstellung von Captain James T. Kirks Vater George starb er zwar leider schon relativ am Anfang des Films, bekam aber gewaltige Publicity aufgrund des von vielen Anhängern geradezu vergötterten Raumschiff Enterprise-Kults. Der Blockbuster war demnach kein schlechter Start für eine erste Rolle auf der großen Leinwand. An der Seite von Eric Bana, Chris Pine und Zoe Saldana machte Chris Hemsworth somit seine ersten Schritte gen Hollywood-Karriere.

Schritt für Schritt

Im Psychofilm “A Perfect Getaway” spielte Hemsworth an der Seite von Milla Jovovich, bevor er 2010 im Film “Ca$h” seine erste Hauptrolle ergatterte. Damit war der Weg frei, zum absoluten Durchbruch, den er durch die Verfilmung des Comichelden “Thor” erreichte. Die aufwändige Blockbuster-Produktion lief 2011 in den Kinos an, und erweckte nach den Verfilmungen von Iron-Man (Robert Downey Journey) und Der unglaubliche Hulk (Edwart Norton) den dritten Marvel-Helden zum Leben. Und kam dabei auch bei den Kritikern, gerade im Vergleich mit so mancher “Fantastic Four”- oder “Iron Man”-Fortsetzung, gut an. Das Blockbuster-Debüt ist also gelungen, und bedeutet zugleich jede Menge kreischende Mädchen, Teen Choice-Awards und unendlich viele Spitzenplätze in sämtlichen “Hottest-Celebrity”-Listen. Außerdem bedeutet es auch die garantierte Arbeitssicherung. Denn “Die Rächer”-Verfilmung, in der alle vereinten Action-Helden von Captain-Amerika übder Iron-Man und eben auch Thor randürfen, wird gerade verfilmt. Und da Hollywood ja nichts mehr als Sequels und Prequels, oder eben einfach nur Geldmacherei liebt, stehen die Chancen für einen weiteren Thor-Film garantiert auch nicht schlecht.

Schneewittchen ruft – der Jäger naht

In großem Hollywood-Kino wird man Hemsworth auch in Zukunft sehen, denn die Schneewittchen-Version “Snow White and the Huntsman” mit Kristen Stewart als schutzsuchendes Schneewittchen und Charlize Theron als böse Stiefmutter steht in den Startlöchern und sorgte auf der diesjährigen Comic Con schon für mächtig Wirbel. Und wer, wenn nicht der Gott des Donners Thor, a.k.a. Chris Hemsworth, sollte den edlen Beschützer und Huntsman geben? Alleine schon seit unwiderstehlicher Australien-Akzent wird ihn wohl endültig in Hollywoods A-Liga spielen.

Hemsworth an der Seite von Daniel Brühl und Alexandra Maria Lara

Ein weiteres, vor allem für die deutschen Fans, sehr spannendes Projekt, steht außerdem schon in den Startlöchern. Als Gegenspieler und Konkurrent von Formel 1-Pilot Nikki Lauda wird Hemsworth neben Daniel Brühl und Alexandra Maria Lara 2013 in den Kinos zu sehen sein. Die Dreharbeiten haben noch nicht begonnen, anhand des Aufgebots unter der Leitung von Regisseur Ron Howard (“The Da Vinci Code”) darf man aber schon jetzt gespannt sein.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Nach oben Scrollen